Anleitung/Video Geschenkideen Minibook Stampin' Up! Österreich Tutorials Workshop Workshop Raum Wien

Minibook Magnoliengruss

Bei meinen Workshops im Juli (ja, ist schon ein Weilchen her) habe ich mit den Mädels wieder mal ein Minibook gemacht. Für die Deko verwendeten wir das Designerpapier und die Stempel der Produktreihe Magnoliengruss.

Ein an sich einfaches Büchlein. Gesehen habe ich die Idee bei Jasmin, die sie wiederum von einer anderen Kollegin hat. So funktioniert der Stampin‘  Up!-CASE-Aufruf an alle Demos (CASE = Create And Share Everything).  Eine Video-Anleitung (mit anderem Designpapier) könnt ihr also bei Jasmin finden – ich stelle euch den Link dann unten rein.

Das Minibook ist fix gemacht (wenn man sich nicht vermisst oder verschneidet), allerdings braucht ihr einen Bogen Cardstock in der Größe 12 x 12″ (30,5 x 30,5 cm). Vorausgesetzt, ihr wollt das Minibook in der gleichen Größe machen.

Die Lasche haben wir innen und außen bestempelt. Das Blumenmotiv wurde doppelt ausgestanzt, und von innen gegengleich gegen die vorne angebrachte Blüte geklebt. So hat man auf beiden Seiten das schöne Motiv. Damit das auch gut klappt und alles verdeckt ist, was verdeckt werden soll, empfiehlt es sich, die Elemente vorher mal testweise aufzulegen.

Die Klebestelle des weißen Zierbandes befindet sich unter der vorderen Blüte

Zum Öffnen (es gibt übrigens keinen Verschluß und auch keine Banderole) die Lasche nach oben klappen und danach den unteren Teil nach rechts öffnen.

Zum Schlußß beim rechten Teil das Blatt nach oben auffalten und dann sieht es so aus

Details im Minibook Magnoliengruss

Auf die weißen Tags (und auch darunter) können Fotos geklebt oder auch das Journaling geschrieben werden. Da passt schon einiges rein.

Die Laschen für die weißen Einleger haben wir teilweise gestempelt, …..

….teilweise heiß-embosst. Damit sich die Seitentaschen besser vom Hintergrund abheben, wurde noch ein schmaler Streifen in Waldmoos geklebt.
Damit wird der Eingriff noch ein wenig stabiler und widerstandsfähiger gemacht.

Und – wer mutig genug war –  hat auch direkt eine Magnolie auf das Designerpapier gestempelt

Hier nochmal die vordere Lasche im Detail. Durch die vielen Lagen Papier wird das  Blütenarrangement relativ schwer. Und zwar so schwer, dass das Minibook auch geschlossen bleibt.

Wie versprochen, der link zu Jamins Video zu meiner Variante „Minibook Magnoliengruss“: einfaches, quadratisches Minibook

* * * * * * * *

Ich weiß ja nicht, ob es jemandne aufgefallen ist…. im Juli gab es keine Bloghop-Woche. Aber nun ist es wieder soweit und am Montag geht’s loooohoooos. Seid ihr schon neugierig? Dann schaut doch wieder vorbei

Schönes Wochenende und liebe Grüße,
*astrid*

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Gudrun
    17. August 2019 at 06:28

    Ein tolles Mini-Book, ich freue mich schon auf den Blog-Hop 🙂
    glg Gudrun

    • Reply
      admin
      20. August 2019 at 06:06

      Vielen Dank, liebe Gudrun!
      glg
      *astrid*

Leave a Reply