Archiv für Dekoideen

Frühlingsworkshop mit Barbara – Projekte (Teil 2)

Hallihallo,

hier kommen nun die weiteren Projekte von unserem Workhop.

* erweiterbares Notizbüchlein

Ein kleines Notizbüchlein mit auswechselbaren Innenheften hatte ich für die Mädels vorbereitet. Die Grundidee hab ich mal irgendwo gesehen und mir nur kurz Notizen gemacht (der link folgt, sobald ich den Beitrag gefunden habe). Die Maße habe ich so gewählt, dass man möglichst wenig Papierveschnitt hat. Und die Mädels durften bei diesem prouekt auch ein paar Stiche mit der Hand nähen (dieses Angebot haben alledings nicht alle angenommen, grins – doch es funktioniert auch so)

Zum Designpapier Blütenfantasie hab ich den Cardstock in Limette kombiniert – das fetzt so ein bissl und gefällt mir gut.

Deko hab ich keine gemacht, denn wenn man das Büchlein zB in der Handtasche transportiert, dann bleibt man oft hängen und/oder die Deko fällt füher oder später eh runter (zumindest mir passiert das). Außerdem ging es beim Workshop pimär darum, einen Prototypen zu machen (und diesen auch fertig zu bekommen…. ich selbst brauche ja oft für die Deko viel länger als für das eigentlich Projekt ;-) )

stampin-up-bluetenfantasie-fauxdori-notizbuch-1_201803

Das erste kleine Hefte wird mit einem Gummiband in die Hülle gehängt, die weiteren Hefte werden dann – ebenfalls mit einem Gummi – jeweils mit dem vorderen Heft verbunden

stampin-up-bluetenfantasie-fauxdori-notizbuch-2_201803

So kann man einerseits mehrere Hefte reinhängen, bzw. diese dann auch austauschen, wenn sie vollgeschrieben sind. Mein Modell hier hat 2 kleine Heftchen. Möchte man mehr oder dickere Hefte einhängen, muss man eben die Hülle dementsprechend anpassen.

stampin-up-bluetenfantasie-fauxdori-notizbuch-3_201803
Ich mag ja so kleine Büchlein sehr gerne und sie eignen sich auch super als Mitbringsel.

* * * * * * *

* Bilderrahmen aus Designpapier – (relativ) schnell, einfach und effektiv – genau das Richtige vor der Mittagspause.

Barbara hatte einige Muster in unterschiedlichen Größen mit, aber alle waren aus einem 12×12″-Papier gemacht. Variiert man die Rahmenstärke, wird der Gesamtrahmen größer oder eben kleiner.

Die mittelgroße Variante fand aber den meisten Anklang und beim schönen Designapapier Frühlingsglanz braucht man eignetlich auch gar keine zusätzliche Deko:

P1220760

Weiß man mal wie es geht, kann man sich auch sehr gut mit den Größen rumspielen. Ich habe (daheim dann) eine Mini-Variante mit einem kleineren Stück Papier versucht und einfach mal einen Spuch reingeklebt:

stampin-up-bilderrahmen-fruehlingsglanz-1_201803

Ist doch süß, oder?
Nur zum Größenvergleich: Barbaras Rahmen ist 6″ groß und meiner ca. 2 3/4″ :-)

 

stampin-up-bilderrahmen-fruehlingsglanz-2_201803

Auch dieses Projekt eigenet sich sehr gut zum Verschenken – mit einem Foto, einem Spruch, Schokolade, Geld, … alles mögliche hat darin Platz ;-)

* * * * * * *

So morgen ist ja unser Team-bloghop-Tag, daher zeige ich euch die letzten Projekte von unserem Workshop dann am Sonntag.

Liebe Grüße,
*astrid*

Stampin’ Up!-Halloween-Ideen-Woche (blog hop) – Tag 2: Deko

2017_Halloween_bloghop_banner

Hallihallo,

Weiter geht es mit der Aufgabe Nummer zwei: “Halloweendeko” – Bild, Girlande, Tischdeko….

Okay, ich geb zu, mit dieser Aufgabe hab ich mir so ein bisserl ins eigene Fleisch geschnitten :-), mir fiel so gar nichts dazu ein…  Daher heute auch nur ein kurzer Blogbeitrag.

stampin_up_halloween_hokuspokus_spuknacht_deko_1_201710

Ich hab das Leporello jetzt auf meiner Kommode stehen und muss sagen, dass sie gar nicht mal so schlecht aussieht. Und, das Wichtigste: Aufgabe erfüllt :-)

* * * * * * *

So, nun hüpft weiter zu lieben Birgit . Ich bin neugierig, was ihr und auch den anderen Mädels zu dieser Aufgabe eingefallen ist.

Liebe Grüße und bis morgen,
*astrid*

* * * * * * *

Falls ihr wo hängen bleiben solltet, ist hier die komplette Runde

Renée
Astrid <– hier seid ihr gerade :-)
Birgit
Gudrun
Doris
Agnes
Susanna

Frühlings-Workshop in Stockerau bei Wien – Projekt 2: Sukkulenten

Hallihalo am Freitag :-)

Heute geht es mit dem nächsten Workshop-Projekt weiter. Barbara hat ganz entzückende Zinktöpfchen mit eine Sukkulentenblüte vorbereitet. Da es bei so vielen Leuten wohl ewig gedauert hätte, bis alle die Sukkulenten mit den Framelits durch die BigShot gekurbelt hätten, sind wir auf das Set  “Vertikaler Garten” ausgewichen. Hier sind die Blüten schon vorgestanzt – und jede Teilnehmerin bekam 2 Blätter – eines wurde im Workshop verarbeitet, das andere war für “daheim” :-)

Diese beiden hier hat mir die liebe Barbara geschenkt (daaaankeeee!)

stampin_up_sukkulenten_1_201703

Die Ränder wurden mit der Farbe Himbeerrot gewischt (das passt bei allen Bütenfarben aus dem Set)

Hier seht ihr noch das hübsche Töpfchen – das Herz und die dicke Kordel waren schon drauf – ein echter Glücksgriff.

stampin_up_sukkulenten_3a_201703

Und hier ein richtiger Sukkulentengarten mit allen 5 Blütenfarben, die im Set vorkommen – sieht doch super aus, oder?

stampin_up_sukkulenten_2_201703

* * * * * * *

Nächste Woche zeige ich euch die restlichen Projekte – denn morgen gehts hier wieder mit unsere Team-Sketch-challenge weiter.

Ich wünsche euch einen guten Start ins Wochenende.

Liebe Grüße,
*astrid*

Teamtreffen – embosste Holzherzen und Büroklammer-Figuren

Hallo zusammen :-)

Schön, dass ihr wieder vorbei schaut. Eigentlich dachte ich, dass das heute der letzten Eintrag zum September-Teamtreffen war. Aber dann habe ich gesehen, dass ich euch ja noch gar nicht die swaps gezeigt habe… Na gut, abe rmorgen dann ;-)

Dafür zeige ich heute gleich zwei (kleine) Projekte.

Anita hat mit uns Holzherzen embosst. Da sind ganz tolle Anhänger entstanden. Die kann man auf ein Geschenk oder z.B.auch mal auf einen Blumenstock/-strauß hängen

stampin_up_embossing_holz_wood_papiereuphorie_teamtreffen_201609_1

stampin_up_embossing_holz_wood_papiereuphorie_teamtreffen_201609_2

* * * * * * *

Das letzte Projekt des Treffens hab ich dann mit den Mädels gemacht. Da um diese Zeit die meisten dann schon ein wenig müde sind, und auch die Zeit oft schon knapp wird wähle ich als Abschlussprojekt meist was Einfaches/Schnelles.

Diese Büroklammer-Figuren hat man ja schon auf vielen blogs gesehen, aber wie das so ist, steht es erst mal auf der “will-ich-machen-Liste”. Also dachte ich, dann machen wir sie einfach mal. Dann hat jeder gleich mal ein paar Muster zum Herzeigen oder auch Verschenken. Und man wieder einen Punkt der sicherlich langen Liste abhaken.

Sooooo, hier habt ihr nun eine ganze Palette an Ideen – von ganz einfach (nur gestempelt) bis ganz toll ausgemalt (naja, was ich gesehen habe, wurden ein paar Figuren von daheim schon fertig bemalt mitgebracht… ;-) – aber das macht ja nichts)

stampin_up_ausgestochen_weihnachtlich_cookie_cutter_halloween_lebkuchenmaennchen_papiereuphorie_201609_1

* * * * * * *

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche,

liebe Grüße,
*astrid*

Ideenschmiede – die Projekte

Hallihallo,

so, wie versprochen gibts noch ein paar Bilder der Projekte, die wir in  Tirol gemacht haben. Viel Zeit hatten wir dafür nicht ;-), daher ist die Deko bei mir teilweise recht spärlich ausgefallen. Aber ich habe wieder ein paar interessante Ideen mit nach Hause genommen…

Projekt 1 war ein “one sheet wonder”. Petra hat uns das Schnittmuster und zu den einzelnen Schachterln jeweils eine Anleitung gegeben, sodass wir recht selbständig die 6 Goodies, die aus einem einzigen Blatt Designpapier gemacht wurden, nachmachen konnten.

P1070897

Ich habe mit ein wenig Beeilung alle 6 Projekte fertig bekommen – die Deko wird irgendwann mal ergänzt (hoffentlich ;-) ).

* * * * * * *

Nach der Finanzschulung und der Mittagspause ging es mit Barbaras Projekt weiter: eine Schachtel, gefüllt mit Karten, Kärtchen und Anhängern

P1070907

Hier alle Karten, die in der Schachtel Platz gefunden haben:

P1070904

* * * * * * *

Das letzte Projekt zeigte uns dann  Beate – das hübsche Häuschen, das ja in unsere Goodietasche war, wurde mit erst mal mit Fähnchen verziert

P1070908

Und für die Karte erklärte uns Beate die sogenannte Bleichtechnik – aber in diesem Fall mit Wasser und nicht mit Chlorbleiche –  hier könnt ihr das hoffentlich besser sehen  (der Schörkel im Hintergrund ist das “gebleichte” Element)

P1070909

* * * * * * *

So, das war’s von Tirol – für uns ein wunderbarse Wochenende und ich freue mich schon auf das nächste Wiedersehen mit den Mädels – wann und wo auch immer das sein wird ;-)

Liebe Grüße,
*astrid*

Projekte vom Workshop in Berndorf / Teil 1

Schönen Montag,

so, hier sind sie endlich, die Projekte vom Workshop in Berndorf. Heute mal der erste Teil.

Bianca, meine liebe Gastgeberin, hatte letztes Jahr auf der Messe eine Teelichtkarte von Claudia gesehen, von der sie total begeistert war und sie wollte bei ihrem Workshop unbedingt so eine Karte machen.

Da es die Stanzformen mit den Häusern nicht mehr gibt, habe ich mich für den Tannenbaum entschieden. Der Baum wurde gleich durch beide Lagen Farbkarton gestanzt. Dazwischen haben wir dann das Transparentpapier mit dem weiß embossten Baum geklebt:

P1060886

Die Karte kann zusammengeklappt verschickt werden und nach dem Aufstellen findet ein elektrisches Teelicht einen Platz hinter dem Baum.

P1060889

Hier sieht man den embossten Baum nochmal ein wenig besser und auch die kleinen weiß gestempelten Mini-Sternchen und Flocken

P1060891

Und so sieht das Ganze dann bei Dunkelheit aus:

20151019_174421-1

Gefällt mir echt gut – und auch den Teilnehmerinnen hat’s gefallen (was ja noch wichtiger ist ;-) )

* * * * * * *

Ein weiterer Wunsch von Binaca war es, die die neue “Trio-Stanze” zu verwenden. Also haben wir mit den – bei der Teelichtkarte ausgestanzen Tannenbäume – zwei Geschenkanhänger gemacht.

Beim ersten Anhänger verwendeten wir die Ecke mit den 2 Bogen und natürlich den kleinen Schlitz für das Band.

P1060876

Den Tannenbaum haben wir mit dieser Stanze, die die kleinen Spitzen schneidet, nochmal durch die BigShot gekurbelt und danach die Spitze aufgebogen, damit sie ein wenig hochstehen:

P1060877

Beim zweiten Anhänger haben wir den Tannenbaum einfach nur aufgestempelt – das geht mit den Klarsichtstempeln auch ohne Hilfsmittel sehr gut. Und bei den Ecken kam die dritte Seite der Trio-Stanze zum Einsatz:

P1060878

Die Prägeform mit den kleinen Sternen findet ihr übrigens im Hauptkatalog.

P1060873

 

Hier noch beide Anhänger gemeinsam – und somit sind die Reste der Karte gleich gut verwertet worden :-)

P1060883

* * * * * * *

Morgen zeige ich euch dann noch das dritte Projekt.

Zur Erinnerung: bis heute Abend habt ihr noch Zeit KOmmentare bei unseren letzten beiden BlogHop-Runden zu hinterlassen und damit in den Lostopf zu hüpfen :-)

Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche,
*astrid*

Mach was draus – September 2015

* Mach was draus

Bis zum 5. jeden Monats könnt ihr euch für die nächste Challenge anmelden  – wie das geht, erfahrt ihr hier: *Infos/Anmeldung zu MWD*

Die Idee stammt von zwei deutschen Demos (Heike und Anja), und inzwischen machen einige SU-Länder mit. In Österreich haben Claudia und Renée die Organisation übernommen

Die gesammelten (österreichischen) Werke werden diesmal bei meiner lieben Kollegin Claudia am blog veröffentlicht – schaut mal hier (ab ca. 9:00 Uhr):  *MWD-September 2015 – Ergebnisse*

Los geht’s.

Das hier fand ich in meinem Kuvert mit dem Material für die Challenge

Materialpaket Sept. 15

 

Sechs schöne gestanzte Blätter, Goldfaden und ein Stück Juteband. Hübsche Teilchen… ja… aber… hm… naja, es ist eben eine Challenge, also ist da auch ein wenig Nachdenken angesagt :-)

Relativ schnell war für mich klar, dass ich daraus zwei Teile machen muss :-). Und nachdem ich einige Ideen angedacht – und viele wieder verworfen habe –  habe ich mich letztendlich für Serviettenringe entschieden:

Astrid_H_MWD_09_2015

 

Die Blätter habe ich vor dem Aufkleben auf den Juteband”ring” noch mit Wasser besprüht, “zerwuzelt”, danach wieder ein wenig geglättet und so trocknen lassen. Das sieht dann natürlicher aus. Außerdem habe ich die Blattränder noch mit Schwämmchen und Farbe ein wenig geinkt,. Denn schließlich sind die Blätter in der Natur auch nicht so ganz perfekt einfärbig oder?

P1060756

Zum Schluss das Blattgebinde noch mit dem zarten Goldfaden umwickeln, das gibt dem Ganze noch einen Hauch Eleganz :-)

 * * * * * * *

So,aber nun bin ich seeeehr gespannt auf die Ideen der anderen TeilnehmerInnen  :-)

Liebe Grüße und bis bald,
*astrid*